Before the Devil Knows You're Dead (2007)

Tödliche Entscheidung

Before the Devil Knows You're Dead

Ein Unglück kommt bekanntlich selten allein. Andy (Philip Seymour Hoffman), erfolgreicher Controller in einem Immobilienunternehmen, plagt sich mit einer kaputten Ehe, Drogensucht und seinen betrügerischen Geschäften ab. Nicht besser ergeht es seinem Bruder Hank (Ethan Hawke). Kaum fähig, für die Alimente aufzukommen, verliebt sich dieser auch noch in seine Schwägerin. Die beiden Brüder beschliessen, zumindest ihre finanziellen Sorgen ein für allemal aus der Welt zu schaffen. Und der Plan scheint idiotensicher - denn was kann schon schief gehen, wenn man den Juwelierladen der eigenen Eltern überfällt?


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Tödliche Entscheidung
Französischer Titel: 7h58 ce samedi-là

Drehort: USA 2007
Genres: Crime, Drama, Thriller
Laufzeit: 117 Minuten

Kinostart: 24.07.2008
Verleih: Ascot Elite

Regie: Sidney Lumet
Drehbuch: Kelly Masterson
Musik: Carter Burwell

Darsteller: Philip Seymour Hoffman, Ethan Hawke, Albert Finney, Marisa Tomei, Arija Bareikis, Paul Butler, Megan Byrne, Chris Chalk, Leonardo Cimino, Keith Davis, Alex Emanuel, Jack Fitz, Guy A. Fortt, Edwin Freeman, Jordan Gelber, Natalie Gold, Damon Gupton, Rosemary Harris, Blaine Horton

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

12 Kommentare

Zitat El Chupanebrey (2008-08-15 13:06:20)
Zitat psg (2008-08-15 12:37:39)

(May you have food and raiment, a soft pillow for your head; may you be 40 years in heaven,)


Nicht eher "May you be in heaven a full half hour before the devil knows you're dead."?


So steht es im Film, aber ich zitierte den originalen Irish Toast. ;)

Zitat psg (2008-08-15 12:37:39)

(May you have food and raiment, a soft pillow for your head; may you be 40 years in heaven,)


Nicht eher "May you be in heaven a full half hour before the devil knows you're dead."?

Sydney Lumets (May you have food and raiment, a soft pillow for your head; may you be 40 years in heaven,) Before the Devil Knows You're Dead ist ein Film, der meine relativ hohen Erwartungen übertroffen hat. Die Story fasziniert durch interessante Charaktere, welche von Lumets Top-Cast vortrefflich verkörpert werden.

Am eindrücklichsten ist Philip Seymour Hoffman, der mich mit seinen meist sehr speziellen Charakteren immer wieder zu begeistern weiss.

Vielleicht hätte man an gewissen Stellen sogar noch mehr aus dem Drehbuch machen können (z.B weniger Zeitsprünge), aber ansonsten ist Before the Devil Knows You're Dead super inszeniert und unbedingt sehenswert!

Zitat Ozone65 (2008-07-27 19:38:00)

Natürlich meine ich nicht, dass alles in der Schweiz synchronisiert ist. Das Schweizer Kino hat zu meiner Kinozeit als eine der letzten Bastion die Filme immer im Original mit Untertiteln gezeigt. Zum Glück hat man heute die Wahl zwischen Original und Verdeutschung der Stimme.


leider auch nicht mehr überall der fall x(


Zitat Ozone65 (2008-07-27 19:38:00)

Um wieder in den legalen Bereich zu kommen: Neuerscheinungen sind hier praktisch mit den USA zeitgleich geschaltet. Nun sind leider nur Blockbuster Filme (Spiderman, Hellboy, Batman etc.) auch legal vervielfältigt und im offiziellen Handel erhältlich.


dies scheint in letzter zeit besonders für länder mit hohem anteil an illegalen kopien die neue strategie der studios zu sein: in russland beispielsweise kommen (legale) dvds zu kinofilmen bereits 1-2 wochen nach kinostart in den handel...

Zitat Ozone65 (2008-07-27 19:38:00)

Warum nicht vor Erscheinen eines Films in der Schweiz den 'Senf dazu geben';


ja, warum nicht?
es gibt oft mehrere möglichkeiten, die filme vor dem offiziellen kinostart legal gesehen haben zu können. auch wir redakteure nutzen zb. ferien, um dort im kino filme zu sehen, die bei uns erst später anlaufen. oder die reise ins nachbarland, weil dort filme früher anlaufen. oder gar ein kurzbesuch in der romandie, weil oft auch innerhalb der schweiz die starts unterschiedlich sind. oder dvd-bestellung, weil aus irgendwelchen abstrusen gründen in der schweiz manche filme monate nach dem us-start anlaufen. und dann gibts natürlich die regulären presse-vorführungen und vorpremieren.

wer die filme wo guckt, ist eh meist irrelevant. hingegen scheint es mir persönlich schwer, einen film unvoreingenommen zu beurteilen, wenn man ihn ab einer abgefilmten, illegalen version in briefmarkengrösse guckt. das kino-feeling ist halt noch immer was spezielles...

anyway, bitte zurück zum film.

Natürlich meine ich nicht, dass alles in der Schweiz synchronisiert ist. Das Schweizer Kino hat zu meiner Kinozeit als eine der letzten Bastion die Filme immer im Original mit Untertiteln gezeigt. Zum Glück hat man heute die Wahl zwischen Original und Verdeutschung der Stimme.

Von wegen ThaiRip: Gar nicht so daneben die Bemerkung. Es ist tatsächlich so, dass die Filme hier sehr schnell auf dem DVD Markt (Legal, illegal oder Steven Seagaaaal) landen. Konkret heisst das: War der Film ein Tag in einem Kino irgendwo auf der Welt zu sehen, existiert bereits eine überaus schlechte Kopie davon auf dem Markt, gefilmt mit ViCam und per Netz direkt zum Kopierer geschickt, dazu noch sauschlecht untertitelt etc. Diese Filme interessieren mich jedoch überhaupt nicht, weil ich persönlich doch noch einen technischen Anspruch habe an Qualität (bitte digital und nicht verwackelt...) Aber auch auf Rips der DVD Erstveröffentlichung wartet man hier höchstens einen Tag.
Um wieder in den legalen Bereich zu kommen: Neuerscheinungen sind hier praktisch mit den USA zeitgleich geschaltet. Nun sind leider nur Blockbuster Filme (Spiderman, Hellboy, Batman etc.) auch legal vervielfältigt und im offiziellen Handel erhältlich.
Aber das Gros an Filmen ist nur als, von mir aus"Thai Rip" des Originals (auf max. 4 GB geshrinkt) erhältlich. Dafür fast unerschöpflich im Sortiment und gut in der Qualität.. Will ich am aktuellen Filmgeschehen weiter teilnehmen, bleibt mir nur dieser Griff. Auch das thailändische Cable-TV bedient sich dieser Quellen.

Warum nicht vor Erscheinen eines Films in der Schweiz den 'Senf dazu geben';
Vielleicht ein (unnötiger?) Anstandsfimmel von mir in diesem für mich neuen Forum.
Trotzdem Danke für die Reaktion und liebe Grüsse in meine alte und noch immer geliebte Heimat.