Gridiron Gang (2006)

Spiel auf Bewährung

Juhui, Paris Hilton ist im Knast!

75% der Häftlinge in den Jugendstrafanstalten von Amerika landen nach deren Entlassung entweder wieder im Knast oder sterben auf der Strasse. Auf diese Zahl kommt Sean Porter (The Rock) bei seinen Recherchen und ihm ist klar, dass so etwas mit "seinen" Jungs auch passieren kann. Dagegen will er vorgehen und hat den Plan, aus dem verfeindeten Sauhaufen von Jugendlichen eine Footballmannschaft zu formen.


Unsere Kritiken

3.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Spiel auf Bewährung
Französischer Titel: Rédemption

Drehort: USA 2006
Genres: Crime, Drama, Sport
Laufzeit: 125 Minuten

Regie: Phil Joanou
Drehbuch: Jeff Maguire, Jac Flanders
Musik: Trevor Rabin

Darsteller: The Rock, Xzibit, L. Scott Caldwell, Leon Rippy, Kevin Dunn, Jade Yorker, David V. Thomas, Setu Taase, Mo, James Earl, Trever O'Brien, Brandon Smith, Jurnee Smollett, Michael J. Pagan, Jamal Mixon, Danny Martinez, Artie Baxter, Joe Seo, Joseph Raymond Lucero, Robert Zepeda

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

netter Streifen und einer unter vielen. Das übliche vom Zero zum Hero, wie es schon mit Chearleadern, Basketball Teams und anderen Sportarten gemacht wurde. Obwohl die Schauspieler durchaus zu überzeugen wissen überrascht der Streifen kaum und ist auch schnell wieder vergessen. Für nebenbei ganz ok, aber sonst hat man nichts verpasst.

naja, ein sehr durchschnitlicher Film. Extrem voraussehbar, keine Überaschungen oder sonst der gleichen. Eindeutig zuviele Ansprachen von The Rock (oder William oder Junior ^^ ) an den Stolz der Jungendlichen, hatte das gefühl die wollen einem die Tränen in den Augen richtig aufzwingen.
Für Football interesierte wie mich wird zwar etwas geboten aber schlussendlich zuwenig, ist von daher kein wirklicher Sportfilm.

Ein Film den man zu Ende schauen will aber schnell wieder vergessen wird.


» Filmkritik: Was ein Ball alles bewirken kann...