You Got Served (2004)

Street Style

You Got Served (2004) Street Style

Oder: May the dopest team win

You Got Served

Very impressive!

Im Schwarzenviertel South Central in L.A. liefern sich Tanztruppen fast jeden Abend Wettkämpfe im Tanzen. Ähnlich wie bei den Rhymebattles der Rapper stehen immer zwei Kontrahenten im Clinch und das Publikum bestimmt mittels Applaus den Gewinner des Wetteinsatzs. Die beiden Freunde David und Elgin beherrschen die Szene wie Kobe und Shaq den Basketballcourt. Bis eines Tages weisse Tänzer aus Orange County im Club auftauchen und ihnen den Sieg streitig machen.

Bald ist nicht nur die Fame im Arsch. Der lokale Drogenbaron sitzt den beiden im Nacken und David macht sich an die Schwester von Elgin ran. Keine guten Vorzeichen für die ultimativen Dance Battle die MTV startet, um für den neuen Videoclip von Lil'Kim die Tänzer zu rekrutieren. Werden sich David und Elgin wieder zusammenraufen und das bitter benötigte Preisgeld einsacken können?


Film-Rating

Könnten alle Beteiligten an diesem Film so brillieren wie die zwei Dutzend Hip-Hop-Tänzerinnen und Tänzer, wäre der Film ein kleines Meisterwerk geworden. Die Choreos sind beeindruckend akrobatisch. Die rudimentäre Story und das Minimum an Handlung, das zwischen den Shakes und Moves suggeriert wird, machen aber dem "Schauspiel" im Erwachsenenfilm alle Ehre.

You got served schafft das Kunststück, den ähnlich gelagerten Film Honey, der Anfang Jahr in die Schweizer Kinos kam, in allen belangen zu unterbieten - ausser den Choreos. Keine Kunstform eignet sich wohl besser als der Film, um die Beweglichkeit und Rhythmik vom Hip-Hop Tanzen einzufangen. Und das macht Streetstyle wie der Film bei uns heisst, hervorragend.


OutNow.CH:

Bewertung: 1.01

 

02.10.2004 / rm

Community:

Bewertung: 3.2 (17 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

7 Kommentare