Star Wars Trilogy (2004)

Star Wars Trilogy (2004)

Oder: A long time ago in a galaxy far, far away....

Episode 4: A New Hope

Star Wars Trilogy

The Good ...

Die Jedi-Ritter sind vernichtet. Die Galaxie steht unter der grausamen Herrschaft des Imperiums. Doch eine kleine Gruppe von Rebellen widersetzt sich den dunklen Mächten. Es gelingt ihnen, die geheimen Baupläne für einen Todesstern zu entwenden. Bevor die Pläne durch Prinzessin Leia (Carrie Fisher) den Kommandanten der Rebellen überbracht werden kann, gelingt es den Stormtroopers unter der Führung von Darth Vader (David Prowse) Leias Raumschiff zu entern. Nur den beiden Droiden R2-D2 (Kenny Baker) und C-3PO (Anthony Daniels) gelingt die Flucht auf den nahe liegenden Wüstenplaneten Tatooine...

Dort gelangen sie in die Hände des Farmerjungen Luke Skywalker (Mark Hamill). Gemeinsam mit dem Jedi-Lehrmeister Obi-Wan Kenobi (Alec Guinness) und den Weltraumschmugglern Han Solo (Harrison Ford) und Chewbacca (Peter Mayhew) schliesst er sich den Rebellen an im Kampf gegen das übermächtige Imperium. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, der Todesstern steht kurz vor seiner Fertigstellung...

Episode 5: The Empire strikes back

Star Wars Trilogy

... the Bad ...

Die Rebellen haben in der Schlacht um ihren Stützpunkt auf dem Eisplaneten Hoth eine verheerende Niederlage einstecken müssen. Auf der Flucht vor den imperialen Truppen retten sich Han Solo mit Prinzessin Leia in die Wolkenstadt Bespin, wo sie auf den Verbündeten Schmuggler Lando Calrissian (Billy Dee Williams) treffen. Währendessen besucht Luke die tiefen Sümpfe von Dagobah, wo er von Jedi-Meister Yoda (Frank Oz) in die Geheimnisse der Macht eingeweiht wird. Die neu erlernten Fähigkeiten werden jedoch auf eine harte Probe gestellt. Darth Vader setzt alles daran, ihn zur dunklen seite der Macht zu bewegen. Ein Showdown auf Leben und Tod soll die Entscheidung bringen - und enthüllt schlussendlich die unglaubliche Wahrheit über Lukes Familie.

Episode 6: The Return of the Jedi

Star Wars Trilogy

... and the Ugly

Das Imperium will den geschwächten Rebellen den Todesstoss versetzen. Mit Hilfe des neuen Todessterns sollen sie vernichtend geschlagen werden. Trotz grösster Gefahr begeben sich Luke und Leia auf den Wüstenplaneten Tatooine, um Han Solo aus den Klauen von Jabba the Hutt zu befreien. Wieder vereint, reisen sie zum Mond des Planeten Endors, um dort gemeinsam mit den neuen Verbündeten Ewosk der Übermacht des Imperators (Ian McDiarmid) entgegenzutreten.

Der schwerste Kampf steht jedoch Luke bevor: er muss sich Darth Vader stellen. Der Zweikampf wird das Schicksal der gesamten Galaxie für immer besiegeln...


DVD-Rating

A not so long time ago in a galaxy, not so far, far away hat George Lucas sich endlich entschieden, die grösste Saga aller Zeiten auf DVD zu veröffentlichen. Die Zukunft ist nun da: das wohl weltweit am meisten erwartete DVD Release hat in diesen Tagen seinen Weg in den Handel gefunden.

Über die Filme selber möchte ich mich hier gar nicht weiter einlassen. Sie sind absoluter Kult und haben nicht nur bei ihrem Kinostart vor nun schon mehr als 27 Jahren die Welt bewegt, nein, sie schaffen es noch immer die Massen zu bewegen. Sie haben die Entwicklung der Filmwelt massgeblich beeinflusst und ganze Generationen geprägt - so auch mich. Ich kann mich noch gut an den Abend der ersten (deutschen) Fernsehausstrahlung, die ich miterleben durfte, erinnern. Von der ersten Szene an in der imperale Sternenkreuzer das Rebellenschiff verfolgt bis zur Siegesfeier habe ich den Film verschlungen. Danach war klar: Ich wollte Jedi-Ritter werden - soweit ist es dann [leider] doch nicht gekommen.

Auch jetzt noch, nach zahlreichem Schauen der Filme, vermag die Geschichte mich zu fesseln. Auch wenn die Charme der Episode IV bis VI in den bisher neu erschienen Episoden I und II nicht erreicht werden konnte, bin ich noch immer ein treuer Fan, durch und durch. Umso gespannter war ich im Vorfeld des DVD-Release.

Ich kann es vorweg nehmen: Die DVDs werden ihren Erwartungen gerecht. Das Warten hat sich gelohnt: noch nie hat man die drei Episoden in einer derartig guten Qualität gesehen. Man sieht den Filmen ihr Alter kaum an. Brillante Farben, gestochen scharfes Bild, genialer Dolby 5.1 EX Sound - perfekt!

Bild:
Der Transfer der Filme auf DVD ist perfekt gelungen. Trotz der schlechten Qualität des Ursprungsmaterials (man gucke sich mal die Originaltrailer auf der Bonus-DVD an) ist das Ergebnis überwältigend: Ein scharfes, ruhiges Bild wie man es selbst bei moderneren Filmen nicht immer sehen kann. Es sind keine sonst bei Filmen dieses alters sichtbare Bildstörungen vorhanden. Die Farben sind brilliant, ohne dabei das eigentliche "dreckigen" Setting von Star Wars (in der Doku wird dies treffend als "used future" bezeichnet) zu beeinflussen.

Mit den restaurierten Versionen sind nun auch die in den Originalen allzu gut sichtbaren Übergänge zwischen Special Effect (z.B. der Schleier um die Tie-Fighters) verschwunden. Damit wirken die Weltraum-Kampfszenen noch gigantischer, noch realistischer.

Ton:
Die drei DVDs mit je einer Episode enthalten sowohl die englische als auch den deutsche Tonspur in Dolby Digital 5.1 EX. Die Tonspuren sind gut ausbalanciert: In keiner Szene übertönen Spezialeffekte die Dialoge oder ist die Musik zu laut. Die Tracks wurden neu abgemischt und liefern so einen phänomenalen Surround Sound. Besonders der Subwoofer vervollständigt das Erlebnis: Ich könnt die Anfangsszene von Episode IV mit dem riesigen Kampfschiff wieder und wieder gucken...

Bonusmaterial:
Jede der Episode kommt mit einem Audiokommentar von George Lucas, Ben Burtt (Sound Design), Dennis Muren (Special-Effects) und Carrie Fisher (Prinzessin Leia). Im Gegensatz zu Audiokommentaren in anderen Filmen sprechen die beteiligten Personen unabhängig voneinander: Mal kommentiert Lucas Szenen, ein andermal wird von Fishers Schauspieler-Warte aus Details verraten. Der Wegfall der Spontaneität hat den Vorteil, dass hier die Fans eine Unmenge neuer Informationen erhalten, welche gut überlegt und recherchiert sind.

Auf der vierten DVD befindet sich schliesslich das eigentliche Bonusmaterial. Die knapp dreistündige Dokumentation "The Empire of Dreams" befasst sich mit dem Entstehen der drei Filme von Anfang bis Ende. Man erfährt über kritische Studio-Bosse, über Finanznöte, über Zeitdruck - aber auch wie Erfolge gefeiert werden konnten. Das Ergebnis ist eine ehrliche, packende Dokumentation, welche nicht nur für Fans ein echtes Juwel ist.

Die Hauptdoku wird durch die drei Featurettes vervollständigt: "The Characters of Star Wars" zeigt die Entwicklungsgeschichte der Hauptcharakteren während der Drehbuchproduktion, "The Birth of the Lightsaber" beschreibt die "Erfindung" der Jedi-Waffe bis hin zu ihrer technischen "Implementierung" und "The Force is with Them: The Legacy of Star Wars" schliesslich lässt Regisseure und Filmmacher zum Worte kommen, die den Einfluss von Star Wars auf ihr Schaffen beschreiben.

Für einmal besonders sehenswert ist die komplette Sammlung an original TV-Spots und Trailers aller drei Episoden. Dazu kommen Poster und Print-Kampagnen sowie kommentierte Produktionsfotos. Über das restliche Material (Vorschau Episode III, Making-Of und Demo des Games "Battlefront") lässt sich streiten... Der DVD-ROM-Link auf eine exklusive Seite auf starwars.com ist allerdings ein must-click!

Abschliessend will ich nur noch kurz auf die Diskussion "Originalversionen vs restaurierte Fassung" eingehen. Auch wenn einige der kleineren Änderungen nicht unbedingt nötig waren, stören sie das Gesamtbild nicht. Für die DVD-Versionen wurden hierbei auch Szenen, die in den restaurierten Kinoversionen von 1997 gezeigt wurden, aufgefrischt und erneuert. So wirkt beispielsweise Jabba the Hut nun einiges besser als in den neuen Kinofassungen... Alles in allem - trotz den zahlreichen Anpassungen - ist die Saga auch heute noch ein grandioses Erlebnis und die DVD-Box ihren Kauf wert.

May the Force be with you, always!


OutNow.CH:

Bewertung: 6.06

 

19.09.2004 / th

Community:

Bewertung: 5.3 (79 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

27 Kommentare