Something's Gotta Give (2003)

Was das Herz begehrt

Something's Gotta Give

Die geschiedene und sehr erfolgreiche Bühnenautorin Erica Barry (Diane Keaton) glaubt nicht mehr daran, irgendwie, irgendwann eine neue, erfüllende und vor allem romantische Beziehung mit einem männlichen Wesen einzugehen. Als ihre attraktive 30jährige Tochter Marin (Amanda Peet) - zusammen mit ihrem älteren, Macho-Schürzenjäger Freund Harry Sanborn (Jack Nicholson) - ihre Familie zu Hause in Hampton besucht, tritt Ericas Mühe mit ihrem Dasein als reife, alleinstehende Frau ins Zentrum. Harry verabredet sich ausschliesslich mit jungen Frauen... und Erica findet diese Vorliebe ziemlich daneben - ja, es treibt sie beinah' auf die Palme.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik

5.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Was das Herz begehrt
Französischer Titel: Tout peut arriver

Drehort: USA 2003
Genres: Komödie, Drama, Romanze
Laufzeit: 128 Minuten

Kinostart: 12.02.2004
Verleih: Warner Bros. Switzerland

Regie: Nancy Meyers
Drehbuch: Nancy Meyers
Musik: Hans Zimmer

Darsteller: Jack Nicholson, Diane Keaton, Keanu Reeves, Frances McDormand, Amanda Peet, Jon Favreau, Paul Michael Glaser, Rachel Ticotin, Paige Butcher, Tanya Sweet, Kristine Szabo, Daniella Van Graas, Tamara Spoelder, Sonja Francis, Vanessa Trump, Kathy Tong, Marjie Gum, Jennifer Siebel, Robert Frank Telfer, Beatrice Quinn

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

24 Kommentare

Gut gespielt war der Film allemal, mit Ausnahme vielleicht von Keanu Reeves, der ziemlich blass wirkte. Jack Nicholson zeigt auch bei Something's Gotta Give eine gute Leistung, doch leider wird der Film über die ganze Länge den Schauspielern nicht gerecht. Er ist etwas langatmig und alles ist sehr klischiert dargestellt. Dann gibt es auch Running Gags, die funktionieren (Nicholson im Spital), und solche, die nicht funktionieren (Diane Keatons pausenloses Weinen).
Fazit: Something's Gotta Give ist eine charmante, aber doch harmlose Komödie übers Älterwerden, die aber mühelos zu unterhalten vermag.
3,5

Absolut unterhaltend und gut gespielt!

Total amüsant, sehr lustig.. nicholson ist top!
Auch reeves natürlich. Das zeigt dass auch die sagen wir "ältere" generation noch viel auf dem kasten hat! Ich finde ihn genial, zum immer wieder angucken.

zwischen durch, vielleicht ein bisschen zu lang. Aber es schadet nicht unbedingt! Ein sehr herzhaft, schöner Film!!
;)

huch, grade eben auch geguckt. ja, wirklich nett, vielleicht ein bisschen zu lang, 10 Minuten weniger hätten dem Film nicht geschadet. Schönes Keaton/Nicholson Spiel. ^

» DVD-Kritik: Auch im Alter gehts noch rund