Resident Evil (2002)

Resident Evil - Genesis

Irgendwo unter Racoon City führt die mächtige weltweit tätige Umbrella Corporation ihr geheimes Forschungslabor The Hive. Im riesigen unterirdischen Laboratorium wird für die Medikamenten- und Life-Care-Produzentin fleissig nach neuen militärischen Technologien und Biowaffen geforscht und experimentiert.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik

3.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Resident Evil - Genesis
Französischer Titel: Resident evil: Les créatures maléfiques

Drehorte: Deutschland, Grossbritannien 2002
Genres: Action, Thriller, Horror, Sci-Fi

Kinostart: 09.05.2002
Verleih: filmcoopi

Regie: Paul W.S. Anderson
Drehbuch: Paul W.S. Anderson
Musik: Marco Beltrami, Marilyn Manson

Darsteller: Milla Jovovich, Michelle Rodriguez, Eric Mabius, James Purefoy, Martin Crewes, Colin Salmon, Marisol Nichols, Heike Makatsch, Michaela Dicker, Pasquale Aleardi, Jaymes Butler, Joseph May, Anna Bolt, Robert Tannion, Stephen Billington, Bridge Markland

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

47 Kommentare

super geil

Der Film hat bis auf den Titel, den Virus, die Umbrella Corporation, einige Figuren und die Zombies und Mutanten nix mit den Spielen zu tun. Paul W.S.Anderson hat damit vielen Fans keinen Gefallen getan, aber dem Geldbeutel von Constantin, denn der Film war trotz so vieler negativer Kritiken sehr erfolgreich. Als B - Movie mit sinnfreier Story geht dieser Flick allemal durch, obwohl er als Actionfilm besser funktioniert, denn als Zombiehorrormovie. Oberblutig wird es nie und manchmal wird rasch weggeblendet. Wie währe wohl der Film geworden, wenn Romero der am Anfang als Regisseur gehandelt wurde, die Zügel in die Hand genommen hätte. So bleibt "Resident Evil" unterm Strich ein solider Film ohne grosse Überraschungen dafür aber mit einem gelungenen Soundtrack.}:)

Was für eine Beleidigung für die Spiele. Also ehrlich...

Aber als eigenständiger Film okay.

Absolut toller Film!! Ich weiss nicht was ihr habt. Ich kann den Film immer wieder gucken. Tiptop! =) Zudem die Stimme des Umbrella Computers und die Erklärung des T-Virus: HAMMER (in der englischen Fassung!)

5 Sterne!

Finde die Game-Umsetzung von Resident Evil zum grösstenteil schwach. Es hat kaum Spannung und die Action ist nur Mittelmässig. Auch die Story ist öde. Die Hauptdarstellerin und die Laserszene geben aber Plus-Punkte.:d
2,5

[Editiert von ()=() am 2007-10-04 13:45:49]