Men in Black II (2002)

Men in Black 2

Men in Black II (2002) Men in Black 2

Oder: ALiiENS

Men in Black 2

Business as usual...

Here come the men in black... again. Vor vier Jahren haben uns Kay (Tommy Lee Jones) und Jay (Will Smith) vor einem intergalaktischen Desaster gerettet. Während Kay nach seinem letzten grossen haarsträubenden Auftrag sich ge-"blitzdingsen" lies und fortan sein Dasein als korrekter Postbeamter fristet, ist Jay zum Ersten (und somit besten) Agenten der geheimen Regierungsbehörde avanciert. Zu blöd kann keiner seiner Mitagenten ihm wirlich Paroli bieten...

Men in Black 2

"Darfs auch ein wenig mehr sein?"

Doch auch Jay kommt so richtig ins Schwitzen. Diesmal hat sich der Abschaum des Universums besonders attraktiv getarnt als gleichsam verschlagenes wie verführerisches Alien: Serleena (Lara Flynn Boyle), ein bösartiges kylothinisches Monster stellt die Männer in Schwarz vor ihre bislang grössten Herausforderung.

Men in Black 2

"To infinity and beyond!!!"

Kurzerhand wird der nichtsahnenden Postbeamten Kevin dank modernster Gehirn-Wäsche (?!) zurück in den MiB-Dienst geholt. Zu Dritt solls der Serleena an die Wäsche äh den Kragen gehen. Zu Dritt?! Genau. Zivilistin Rita (Rosario Dawson) ist die Dritte im Bunde. Was eigentlich als kleine Liebelei zwischen ihr und Jay begann, sollte sich doch als welt(en)bewegender erweisen...

Na dann: Auf die Aliens, fertig, los!


Film-Rating

The only suit you'll wear from now on... erhm... again... ehm...

Sie sind zurück, die schwarzen Männer. Fünf Jahre nach dem unerwarteten Riesenerfolg von Men in Black wird das sommerliche Kino erneut von Aliens der komischten Rassen bevölkert. Erneut zeichnet sich ein Kassenschlager aus. Ja, der Film ist gut gemacht. Unterhaltend und amüsant. Aber: leider alles andere als "neu" und innovativ, wie MiB damals war. Um zu unterhalten wurde vermehrt mit Komik und Witz gerarbeitet, leider zu Lasten der Action. War die erste Version noch Action mit bisschen Komödie, so präsentiert sich die neuste Version als Komödie mit ein bisserl Action. Und einer (nun bald schon obligatorischen) Liebesromanze.

Um es mal ein bisschen profan auszudrücken: bisschen mehr Bumm, dafür weniger Knutsch wär mir lieber gewesen. Wozu schliesslich besitzen die Men in Black sonst ihren gewaltigen Waffenpark? Sicher nicht um Mücken zu vertreiben. Eben.

Trotzdem erfüllt der Film seinen primären Zweck: coole Unterhaltung bei heissen Temperaturen.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.04

 

09.07.2002 / pj

Community:

Bewertung: 3.0 (135 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

20 Kommentare