About A Boy (2002)

About a Boy oder: Der Tag der toten Ente

About A Boy

Will Freeman (Hugh Grant) ist stolz auf sein Leben. Er hat zwar keinen Job oder je irgendwo mal was bewirkt, aber er hat ein stilvolles Leben, gutes Aussehen und könnte jede Frau haben, die er wollte. Bezahlt von den alten Rechten eines Liedes, mit dem sein Vater mal einen Hit gelandet hatte, geniesst Will das Dasein. Als er einer allein erziehenden Mutter begegnet, fällt ihm auf, dass ja noch ein anderer "Markt" an Frauen existiert und um diese Frauen nun zu bezirzen, gibt er sich als verlassener Vater aus.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik

5.5 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
Französischer Titel: Pour un garçon

Drehorte: Grossbritannien, USA, Frankreich 2002
Genres: Drama, Komödie

Kinostart: 22.08.2002
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Chris Weitz, Paul Weitz
Drehbuch: Nick Hornby (Roman), Peter Hedges, Chris Weitz, Paul Weitz
Musik: Damon Gough

Darsteller: Hugh Grant, Nicholas Hoult, Sharon Small, Rachel Weisz, Toni Collette, Nicholas Hutchison, Nat Gastiain Tena, Ben Ridgeway, Isabel Brook, Orlando Thor Newman, Jonathan Franklin, John Kamal, Tessa Vale, Joyce Henderson, Jenny Galloway, Janine Duvitski, Denise Stephenson, Augustus Prew

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

25 Kommentare

Ein schöner Film, der vermutlich auch der Buchvorlage von Nick Hornby entspricht.
Besonderen Spass verspricht Hugh Grants Performance von "Killing Me Softly"...:d

Hugh Grant ist die ideale Besetzung für die Hauptrolle. Ich denke, dass kaum ein anderer das ganze so gut rübergebracht hätte! Die Story ist ganz ok und das Ende ist happy!

geiler film, erfrischend britischer humor, allererste sahne.

grant isn ruler, das hat er drauf, die ganze cast is geil. dass der junge zu naiv is find i ned, ich finds vielmehr geil, da hier das kind mal nicht so "über superduper altklug" wie in den meisten ami-produktionen agiert.


geiler film, nur gibts halt storybedingt nur ein nicht sehr zufriedenstellendes, laues (zu versöhnliches?) ende. hat mich ned grade vom hocker gerissen, deswegen ned fullscore.

Oh,sorry könnt ihr das bitte rauslöschen(den 2. Kommentar),weiss nicht wie das passiert ist!

Ab morgen sind es in der Tat genau 2 Jahre...;)