Erin Brockovich (2000)

Erin Brockovich - Eine wahre Geschichte

Erin Brockovich

Kein Geld, keinen Job, zweimal geschieden und Mutter dreier kleiner Kinder ... das ist Erin Brockovich (Julia Roberts). Im Vergleich zu dem was sie bisher in ihrem Leben beruflich erreicht hat und wie sie sich im Allgemeinen anstellt, ist ihr Aussehen von Brockovich ist wirklich umwerfend. Doch anscheinend verhilft ihr das auch nicht zu einem neuen Job.
Nach einem weiteren geplatzten Vorstellungsgespräch wird Erin in einen Autounfall verwickelt und erhofft sich durch die Hilfe von Ed Masry (Albert Finney) eine gute Entschädigung aus dieser Sache herauszuholen. Ed ist jedoch wenig daran interessiert und schaut seine Klientin schon bald als abgehackt an ... doch da hat sich Mr. Ed aber schwer getäuscht, denn mit ein wenig Geschick überredet ihn EB doch glatt, sie bei ihm einzustellen und so beginnt sie auch gleich mit dem Ablegen von Akten.
So kommt es, dass sie in den Akten gewisse Dinge entdeckt, die ihr verdächtig erscheinen. Gepackt von diesem Verdacht, beginnt sie auch gleich mit Nachforschungen vor Ort und stürzt sich mit Leib und Seele in diese Angelegenheit. Schon sehr bald muss man feststellen, dass Erin Brockovich einiges mehr auf dem Kasten hat als zu Beginn gedacht hätte.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Erin Brockovich - Eine wahre Geschichte
Französischer Titel: Erin Brockovich, seule contre tous

Drehort: USA 2000
Genre: Drama
Laufzeit: 130 Minuten

Kinostart: 08.03.2001
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Steven Soderbergh
Drehbuch: Susannah Grant
Musik: Thomas Newman, Raney Shockne

Darsteller: Julia Roberts, David Brisbin, Dawn Didawick, Albert Finney, Valente Rodriguez, Conchata Ferrell, George Rocky Sullivan, Pat Skipper, Jack Gill, Irene Olga López, Scotty Leavenworth, Gemmenne de la Peña, Erin Brockovich-Ellis, Adilah Barnes, Irina V. Passmoore, Aaron Eckhart

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

12 Kommentare

Zitat pj (2000-05-05 12:15:00)

Der Film ist eine Mischung aus Dokumentarfilm mit Spannung, Drama und Komödie ... ein durchaus interessantes Gemisch, das warscheinlich jedem Kinogänger in irgendeiner Art und Weise schmackhaft ist!


genau so hätte ich's auch ausgedrückt. gestern zum wiederholten mal geschaut und nach wie vor finde ich das teil klasse. das zusammenspiel roberts/finney sowie "two-face" eckhart ist immer wieder ein genuss.

Zitat First It Giveth (2007-07-19 21:29:30)

Dieses alberne Rumhacken an Rechtschreibfehlern...


Ich sehe keinen Rechtschreibfehler (ausser das irgentwie), bloss verstehen tut mans nicht...:d;)

[Editiert von El Chupanebrey am 2007-07-20 13:33:50]

Dieses alberne Rumhacken an Rechtschreibfehlern...

Er meint wohl, dass der Film insgesamt gut ist, aber man daraus mehr rausgeholt hätte.

Der Meinung bin ich übrigens auch. Irgendwie sind mir Sonderberghs Filme zu langatmig (wobei der hier zu seinen unterhaltsamsten Werken zählt).

[Editiert von First It Giveth am 2007-07-19 21:30:20]

Zitat El Chupanebrey (2007-07-15 12:10:58)
Zitat henker (2007-07-13 19:43:33)
Zitat Muh]:3 (2004-11-07 12:02:19)

Der Film ist schon gut...aber die Umsetzung des Films war irgentwie schwach...


Was man nicht alles für Perlen findet, wenn man die alten Filmdiskussionen durchgeht!:)

Ich weiss, dass der Beitrag ziemlich genau 3 Jahre alt ist, aber kann mir mal jemand diesen Satz erklären?


Gutes Beispiel für einen sprachlich völlig korrekten Satz, den man einfach nicht kapiert...:d


Das nennst du sprachlich völlig korrekt:

Zitat Muh]:3 (2004-11-07 12:02:19)

irgentwie


:d

Zitat henker (2007-07-13 19:43:33)
Zitat Muh]:3 (2004-11-07 12:02:19)

Der Film ist schon gut...aber die Umsetzung des Films war irgentwie schwach...


Was man nicht alles für Perlen findet, wenn man die alten Filmdiskussionen durchgeht!:)

Ich weiss, dass der Beitrag ziemlich genau 3 Jahre alt ist, aber kann mir mal jemand diesen Satz erklären?


Gutes Beispiel für einen sprachlich völlig korrekten Satz, den man einfach nicht kapiert...:d