Judge Dredd (1995)

Die Chinesische Mauer von Morgen

Wir schreiben das Jahr 2139 - die Welt ist zerstört und die verbliebenen Menschen drängen sich in gigantischen Mega-Citys zusammen, wo sie abgeschirmt von der vergifteten Erde überleben können. Innerhalb dieser Städte herrscht jedoch immer wie mehr Chaos, die lokalen Polizeitruppen können die Kriminalität kaum mehr eindämmen. Das ursprüngliche Gerichtssystem ist schon lange zusammen gebrochen: Heute sind die Gesetzeshüter eine Ein-Mann-Armee, die Ankläger, Richter und Urteilsvollstrecker in einer Person verkörpern und so viel effizienter und radikaler vorgehen können.


Unsere Kritiken

3.5 Sterne 

» DVD-Kritik: Special Edition


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: Juge Dredd

Drehort: USA 1995
Genres: Action, Crime, Sci-Fi, Thriller
Laufzeit: 96 Minuten

Kinostart: 01.09.1995
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Danny Cannon
Drehbuch: John Wagner (Charaktere), Carlos Ezquerra (Charaktere), Michael De Luca, William Wisher Jr., Steven E. de Souza
Musik: Alan Silvestri

Darsteller: Sylvester Stallone, Armand Assante, Rob Schneider, Jürgen Prochnow, Max von Sydow, Diane Lane, Joanna Miles, Joan Chen, Balthazar Getty, Maurice Roëves, Ian Dury, Christopher Adamson, Ewen Bremner, Peter Marinker, Angus MacInnes, Louise Delamere, Phil Smeeton, Steve Toussaint, Bradley Lavelle, Mark Morghan

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

14 Kommentare

Wiedermal geschaut und grad auf 5 Sterne katapultieren müssen. Hatte einfach zu viel Spass! @ Chupa: Das mit dem Feuer fand ich auch witzig, oder wie Prochnow vom Droiden hochgehalten wird und er anscheinend die Arme ausreisst, ohne dass er runterfällt

Als ich Judge Dredd damals im Kino sah, war ich nicht wirklich voll überzeugt aber noch zufrieden. Das lag wohl auch daran das ich von The Specialist mehr als nur entäuscht war, hatte mir die Lust auf Stallone ein bisschen verdorben. Wie dem auch sei, heute und auf BlueRay ist Judge Dredd ein Genuss, die seltsamen Ungereimtheiten des Films und dessen Story sind mir noch bekannt und darum kann ich locker darüber hinwegsehen.
Die Effekte sind teilweise vom allerfeinsten, auch aus heutiger Sicht, absolut gelungene Spezial Effekte. Dann halt eben noch ein paar weniger gute Effekte und Bob Schneiders gut angefangenes und dann kläglich versagtes Action Film Debüt.
Positiv finde ich die Gewaltdarstellung, angemessen hart und blutig genug, wäre der Film nämlich überhaupt nicht blutig, wäre es wieder ein Micky Maus Film. Auch positiv und sehr unterhaltsam finde ich Stallones Darstellung von Dredd. Ich meine ich kenne die Comics nicht, aber für mich sollte ein Judge Dredd schon so sein.

Bedeutet insgesamt: Der Film gehört heute zu meinen Lieblingen unter allen Filmen.

Kein Klischee wird ausgelassen (diese übertriebenen Reveals immer), die Musik ginge auch nicht pathetischer, schlechte Schauspieler, Logiklöcher (Sly und Schneider bewegen sich in Richtung der Feuerquelle, werden dann aber von hinten davon verfolgt?)... einfach ein schlechter Actioner. Natürlich zum Schauen relativ witzig, aber gut macht es das Ganze immer noch nicht.
1 Stern, aber ein Kandidat für MSTing-Gütesiegel. 8D

Karl Urban wird im kommenden Remake von Judge Dredd wohl die Hauptrolle übernehmen! Regie führen wird Pete Travis, der FIlm soll Ende 2011 ins KIno kommen.

Zitat gargamel (2008-02-04 09:44:53)
Zitat Markus (2008-02-03 00:32:49)
Zitat db (2008-02-03 00:07:47)
Zitat Markus (2008-02-02 23:45:44)

Aber das Beste fand ich, dass der verbotene Kampfroboter im Trödelladen mit einem Handgriff wieder voll funktionsfähig gemacht werden konnte.


Naja, es hat auch eine Rakete gereicht, um den Todesstern zu sprengen... 8)

Photonentorpedo ;)

nein, nein, nein! hier wird ja mal wieder unsinn geredet, dass es jedem anständigen nerd die schuhe auszieht!

photonentorpedos gibt's auf der enterprise, ein x-wing verschiesst protonentorpedos... ach! v

Hail thy Master of the Nerds

Mir war so, als wäre das eine der falschen Übersetzung aus Star Wars...Dass er im Englishen Protonen verschiesst und im Deutschen Photonen...Alerdings finde ich nichts im den weiten des Internetzes dazu.

My bad