Chaplin (1992)

Chaplin (1992)

Oder: vom reichsten Tramp der Welt

Chaplin

Charlie Chaplin

Im England der Jahrhundertwende wächst in armen Verhältnissen ein Junge auf, der später zum Weltstar werden sollte: Charlie Chaplin. Da seine Mutter im Theater auftritt, entdeckt Charlie schon in früher Jugend seine Leidenschaft für die darstellenden Künste. Bald tourt er mit einer Komikertruppe durch Europa und später auch durch die USA. Dort macht er mit seinen erfrischenden Slapstickstücken auf sich aufmerksam und erhält ein Angebot für den Film. Mit seinen Kurzfilmen kann er ein immer grösserer Publikum begeistern und wird zum gefeierten Hollywoodstar - und zum reichen Mann. Er gründet ein Studio, produziert Filme, alles scheint perfekt. Doch mit seinem bissigen Humor und seinen zahlreichen Frauengeschichten macht er sich im prüden Amerika nicht nur Freunde...


DVD-Rating

Richard Attenborough ist ein Erzähler, der gern mit der grossen Bilder-Kelle anrührt und ebenso gern wahre Ereignisse weitergibt. So war es im Falle von Gandhi und in gewissem Masse auch in In Love and War.

Die 1992 verfilmte Biografie von Charlie Chaplin ist zwar in Teilen schön gefärbt, doch zeigt sie das Genie des Engländers und dessen recht spontane Einführung des Tramps in einer nicht nur für Filmfans interessanten Erzählung. In prächtigen Bildern, mit viel Liebe zum Detail und vor allem, nebst einem Allstar Cast, mit einem überragenden Robert Downey Jr. (wurde für seine Rolle für den Oscar nominiert und stürzte anschliessend in den Drogensumpf ab) begeistert Attenboroughs Film über die ersten Tage Hollywoods, Slapstick-Könige, Mogule und die ersten Stars. Aus der Sicht Chaplins, der in Rückblenden von seinem Leben berichtet, gibt der Film einige pikante Einzelheiten und unterhaltsame Geschichten preis. Attenborough gelingt es hinter die Maske eines Mannes zu blicken, der meh als nur Stock schwingender Tramp war. Chaplin ist ein kleines Meisterwerk und eine der schönsten Filmbiografien überhaupt.

Die Features sind soso lala: einige Doku-Making-Ofs, die sich untereinander allerdings inhaltlich wiederholen. Gerade zu solchen, auch etwas älteren Filmen wäre eine Special Edition mit mehr Extras und Infos wünschenswert.


OutNow.CH:

Bewertung: 5.05

 

07.11.2002 / pb

Community:

Bewertung: 4.5 (17 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar