Above the Law (1988)

Nico

Above the Law (1988) Nico

Oder: Der Start einer Weltkarriere

Above the Law

Schräg gucken, Vol. 1

Nico Toscani (Steven Seagal) kommt aus Palermo, ist aber in mit seiner Familie in die USA eingewandert. Im Alter von 17 Jahren reiste er nach Japan, wo er diverse Kampftechniken studierte und sich somit die Aufmerksamkeit der CIA verdiente. Er kämpfte in Vietnam und musste mitansehen, wie sein Vorgesetzter brutale Foltermethoden anwendete. Nico kehrte nach Chicago zurück, wo er seit dem bei der Sitte arbeitet.

Zusammen mit seiner Partnerin Jackson (Pam Grier) arbeitet er nun daran, den Drogenhändler Salvano (Daniel Faraldo) hinter Gitter zu bringen, sieht sich aber dem Umstand ausgesetzt, dass der Kerl auch nach der Festnahme praktisch sofort wieder in Freiheit gelassen wird. Nico vermutet eine undichte Stelle im Revier und beginnt, auf eine Faust zu recherchieren.

Above the Law

Schräg gucken, Vol. 2

Das hätte er besser nicht getan, denn durch seine Schnüffelei wird nicht nur er selber zum Ziel der bösen Jungs, sondern auch seine Frau (Sharon Stone) und sein kleines Töchterchen. Erst als er die Familie in Sicherheit weiss, werden Haare zum ultimativen Finale zurück-gegelt und die Handkanten geschärft. Denn Nico weiss inzwischen, dass die treibende Kraft hinter den Verbrechen jemand ist, den er von früher kennt.


DVD-Rating

1988 startete ein junger Mann seine Hollywoodkarriere, in dem er auf den Actionzug der damaligen Zeit aufsprang und mit fernöstlicher Kampfkunst versuchte, seine Gegner so cool wie möglich ausser Gefecht zu setzen. Der Herr war natürlich Steven Seagal und sein Debütfilm Above the Law ist heute noch einer seiner Besten. Zusammen mit Hard to Kill und Under Siege hat er immerhin drei sehr gute und bis heute bekannte Actionfilme geschaffen.

Wenn man Above the Law guckt, wird einem relativ bald bewusst, dass der Kerl mit den schnellen Tritten und Schwüngen halt überragendes Schauspieltalent vorzuweisen hat. Dieses Manko macht er (jedenfalls hier) mit einem guten Aussehen und sehr schön in Szene gesetzten Schlägerein und Actionsequenzen aber wieder wett.

Die Story des Filmes ist relativ einfach aufgezogen und fordert den Zuschauer nicht besonders. Bald weiss man, wer der böse Hintermann ist und kann sich somit total auf die Konfrontation zwischen ihm und Steven Seagal konzentrieren. Dass Pam Grier (Jackie Brown) immer wieder auftaucht, ist nett, hilft aber der Geschichte nur in wenigen Momenten. "Schlimmer" hat es da Sharon Stone (Basic Instinct) getroffen. Sie darf ausser knuddeln und heulen gar nichts zum Film beitragen.

Fazit: Above the Law ist ein schön in Szene gesetzter 80er-Actionfilm, der mit musikalischer Dauerberieselung auffährt und mit Steven Seagal ein damals unverbrauchtes Gesicht zu bieten hatte. Seine schnellen Kampfeinlagen und satten Handkantenschläge imponieren und ein bisschen Blut darf auch fliessen. Das ergibt einen spannenden und solide produzierten US-Actionfilm. Nicht mehr und nicht weniger.

Die DVD hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel und das kann sich nicht verbergen. Der Ton ist zwar im anständigen Dolby Digital abrufbar, aber das Bild ist (typisch 80s) teilweise ein bisschen schmutzig. Von irgendwelchen Extras fehlt leider jegliche Spur. Da es sich beim vorliegenden Exemplar um die "ungeschnittene Originalversion" handelt, sind bei der deutschen Sprachfassung die zusätzlichen Szenen im englischen Original vorhanden.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.04

 

21.02.2009 / muri

Community:

Bewertung: 4.1 (8 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

0 Kommentare