The Black Cauldron (1985)

Taran und der Zauberkessel

The Black Cauldron (1985) Taran und der Zauberkessel

Oder: Kochen gehörnte Köche besser?

Freunde fürs Leben

Freunde fürs Leben

Die Bewohner des Landes Prydain leben in Angst und Schrecken. Der "gehörnte König" hat die Macht an sich gerissen und ist nun auf der Suche nach einem "Zauberkessel", welcher ihm die Macht verleiht, eine Armee der Toten aufzuwecken und das Land endgültig in seinen Besitz zu nehmen. Er benötigt dazu allerdings die Visionen des Schweinchens Hen-Wen, welches auf dem Land lebt und von Taran betreut wird. Eines Tages wird Hen-Wen entführt und Taran macht sich auf die Suche in das düstere, dunkle Schloss des Bösewichts.

Da braut sich was zusammen...

Da braut sich was zusammen...

Auf seinem Weg trifft er Freunde wie die Prinzessin Eilonwy (die ihm gehörig den Kopf verdreht), den Barden Fflewddur (dessen Harfe sich immer meldet, wenn er schwindelt) und den geschwätzigen und ängstlichen Gurgi. Schlussendlich kommt der Kessel allerdings in den Besitz des "gehörnten Königs" und er scheint nicht mehr zu stoppen... Ausser es stürze sich ein Lebewesen aus freiem Willen in den Kessel. Derjenige, der in den Kessel springt, kommt nie mehr lebendig herauskommen. Wie werden Taran und seine Freunde dieses Abenteuer überstehen? Wer wird sich opfern?


DVD-Rating

Von Disney-DVD's hatte ich in letzter Zeit so einige, welche mir überhaupt nicht gefielen. Das waren dann aber auch meistens "Direct-to-DVD"-Sachen, die auch deutlich weniger Geld und Zeit zur Verfügung hatten. Bei Taran und der Zauberkessel sieht das ganze schon anders aus. Im Sog von Herr der Ringe und Harry Potter brachte Disney diese DVD gerade zur richtigen Zeit (erstmals auf DVD) auf den Markt.

1985 kam der eigentlich untypischer Disney-Trickfilm in die Kinos. Da gab es keine "heile Welt", keine singenden Charaktere und keine überzeichneten Bösewichte. In The Black Cauldron, wie er in der Originalfassung heisst, drehte sich die Geschichte um einen fürchterlichen, mit Totenschädel agierenden, dunklen Lord. Hexen, magische Visionen, dunkle Gänge und furchteinflössende Wälder bekam man zu sehen. Natürlich waren die Zuschauer "geschockt". Da kam ein Jahr zuvor der niedliche Cap und Capper ins Kino, der das Publikum begeisterte. Ein Jahr danach kam wieder ein "schöner" Film (Basil der Mäusedetektiv). Wegen diesen düsteren Szenen und angsteinflössenden Kreaturen spielte "The Black Cauldron" dann auch nur knapp 21 Mio Dollar ein, nachdem er mit 25 Mio Dollar bugdetiert wurde. Eines der weniger erfolgreichen Abenteuer aus dem Hause Disney.

Gezeichnet ist er klassisch und schön, die Musik ist düster und passt hervorragend zum Film. Die Charaktere sind ebenfalls sehr gut animiert (auch wenn man ihnen das "Alter" anmerkt) und vor allem "Gurgi" nimmt den kleinsten Zuschauern sicherlich die Angst vor diversen Situationen. Überhaupt, ist "Gurgi" das einzige "Kuschelvieh", dass hier seinen Auftritt hat und wird jedes Herz in Sekundenschnelle brechen. Ein düsterer Disneyfilm, der sicherlich seine Fans hat, aber an der ganz grossen Masse vorbei ging. Für mich allerdings einer der besten, weil unkitschigsten, Disney-Trickfilme. Herrliche Bilder, dunkle Bösewichte, Gurgi, der mich immer wieder zum Lachen bringt und die eine oder andere Träne am Schluss des Films. Was will man mehr?

Die DVD ist themengerecht hergerichtet und bietet Extras, die sich ebenfalls düster und dunkler geben, als bei anderen Disney-DVD's. Da wäre einmal ein Kurzfilm "Donald, Geister und Gespenster", in welchem Donald von seinen drei Neffen Tick, Trick und Track so richtig was gespenstiges geboten kriegt. Dazu kommt noch das interaktive Abenteuerspiel "Die Suche nach dem Zauberkessel", welches eigentlich recht einfach ist, wenn man den Film vorher gesehen hat. Dazu noch diverse Gallerien, Trailershows und natürlich verschiedene Sprachfassungen. Wobei man hier bei der englischen Fassung doch merkt, dass der Film schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Als Untertitel sind Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch abrufbar.


OutNow.CH:

Bewertung: 6.06

 

04.12.2002 / muri

Community:

Bewertung: 5.2 (8 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

0 Kommentare