Pat Garrett & Billy the Kid (1973)

Pat Garrett jagt Billy the Kid

Pat Garrett & Billy the Kid (1973) Pat Garrett jagt Billy the Kid

Oder: Melancholische Jagdgemeinschaft

"1,2,5,7... Mist!"

"1,2,5,7... Mist!"

Aus guten Freunden werden erbitterte Feinde. Pat Garrett (James Coburn), der früher mit Kids Bande ritt, hat den Auftrag als Sheriff Billy the Kid (Kris Kristofferson) dingfest zu machen. Nachdem zwei Weggefährten ihre Loyalität mit dem Tod zahlen, wird Billy geschnappt und ins Gefängnis; er soll gehängt werden. Doch ihm gelingt dank unbekannter Hilfe die Flucht.

Kakteensammler?

Kakteensammler?

Garrett bleibt nichts mehr anderes übrig als Billy zu töten, sollte dieser nicht über die Staatsgrenze nach Mexiko abhauen. Billy lässt sich von seinen Freunden und einstigen Weggefährten dazu bewegen Richtung Grenze aufzubrechen. Als er auf seiner Reise aber auf einen von Helfern des mächtigen Ranchers Chisum grausam gefolterten, ihm bekannten Mexikaner trifft, entscheidet er sich zur Rückkehr. Er will nicht mehr davon laufen. Garrett kommt dem Kid nach und nach auf die Fersen und hinterlässt dabei eine blutige Spur.


DVD-Rating

Sam Peckinpah hatte 1973 nicht seinen kreativen, jeodch aber seinen gesundheitlichen und studiopolitischen Zenit überschritten. Von den Produzenten wurden seine Arbeit und Ausgaben genauestens unter die Lupe genommen, Eingriffe in Besetzung und Schnitt und klare Budgetvorgaben kollidierten mit Peckinpahs Ansicht des Filmemachens, des Rebellentums, das in dieser Ära keinen Platz mehr hatte. Auf dem Set von Pat Garrett & Billy the Kid war diese Anspannung zu spüren, der Regisseur ertränkte seine Sorgen vermehrt in Alkohol.

Trotzalledem ist Pat Garrett & Billy the Kid in den Schnittfassungen, wie sie uns auf dieser DVD präsentiert werden, ein melancholischer und harter Western. Hier hat auch die Entwicklung der Charaktere genügend Platz und natürlich ist auch dieser Peckinpah ein optischer Genuss sondergleichen - nicht nur wegen des Markenzeichens "Tod in Zeitlupe", das der Regisseur so gerne und gekonnt zelebrierte wie keiner danach. Ich habe den Film sicher seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gesehen und hatte eher negative Erinnerungen daran. Was mir damals besonders missfiel, gefällt mir auch heute noch nicht wirklich: die Musik von Bob Dylan wirkt in einigen Szenen wirklich allzu aufgesetzt (die "Knock'in on Heaven's Door"-Szene insbesondere) und die merkwürdige Person Alias, die von Dylan gespielt wird.

Doch der Film hat ausgesprochene Qualitäten und die liegen neben der Machart und dem melancholischen Ambiente an den fabelhaften Darstellern Kris Kristofferson und in besonderem Masse James Coburn. Pat Garrett & Billy the Kid ist nicht der Höhepunkt im Werk von Sam Peckinpah und sicher kein zweiter Wild Bunch, aber bemerkenswert und sehenswert ist dieser "Hippiwestern" (man verzeihe mir) allemal!

Extras: Zwei Versionen des Films sind in diesem Special Edition Set enthalten. Die 1988er Turner Preview Version entspricht dem ersten Schnitt von Peckinpah. Diese Version ist rund 20 Minuten länger als die im Kino gezeigte Fassung. Ein sogenannter Director's Cut im wahrsten Sinne des Wortes und eine Version die von Peckinpah, wäre er dazu gekommen, noch weiter verfeinert worden wäre. Demgegenüber steht die 110 Minuten Fassung von 2005, die unter Aufsicht von Paul Seydor erstellt wurde und die seiner Meinung einer Endversion am nächsten käme - darüber streiten sich allerdings die Peckinpah-Kenner genüsslich. Idealerweise sollte man sich die Zeit nehmen und beide Versionen schauen um selber zu entscheiden. Bei der Preview Version allerdings wurde weit weniger am Bildtransfer gearbeitet, die 2005er Version erstrahlt in deutlich besserer Qualität, prächtig in den Farben, scharf und fast ohne jegliches Grundrauschen. Auch der Ton ist bei der 2005er Version kraftvoller und sauberer. In Sachen Extras findet man neben zwei Audiokommentaren (je einer zu einer Version des Films) auf DVD 2 zwei Kurzdokus, in denen über Peckinpah und die Schwierigkeiten beim Dreh erzählt wird. Sehr amüsant ist dabei "One Foot in the Groove" mit Kristofferson. Einzig ein historischer Abschnitt zu den legendären Outlaws Billy the Kid und Pat Garrett fehlen.


OutNow.CH:

Bewertung: 5.05

 

15.09.2006 / pb

Community:

Bewertung: 4.7 (13 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare