Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb (1964)

Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Hallo? Pizzaservice?

Ein Atomkrieg zwischen den USA und der Sowjetunion wurde unweigerlich die Erde in die Vernichtung stürzen. Dieses Risiko nimmt General Jack. D. Ripper (Sterling Hayden) aber auf sich, als er seiner von ihm kommandierten Kampfeinheit den Befehl gibt, mit nuklearer Bewaffnung gegen Osten vorzugehen. Er verschanzt sich mit dem mit der Situation heillos überforderten Lionel Mandrake (Peter Sellers) in seiner Kaserne und weiss genau, dass ohne die Widerrufungscodes niemand was gegen seine Absichten tun kann.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch


Film-Informationen

Deutscher Titel: Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben
Französischer Titel: Docteur Folamour, ou: Comment j'ai appris à ne plus m'en faire et à aimer la bombe

Drehorte: USA, Grossbritannien 1964
Genres: Komödie, Kriegsfilm
Laufzeit: 95 Minuten

Regie: Stanley Kubrick
Drehbuch: Stanley Kubrick, Terry Southern, Peter George
Musik: Laurie Johnson

Darsteller: Peter Sellers, George C. Scott, Sterling Hayden, Keenan Wynn, Slim Pickens, Peter Bull, James Earl Jones, Tracy Reed, Jack Creley, Frank Berry, Robert O'Neil, Glenn Beck, Roy Stephens, Shane Rimmer, Hal Galili, Paul Tamarin, Laurence Herder, Gordon Tanner, John McCarthy, Burnell Tucker

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

14 Kommentare

Zitat gargamel (2009-01-06 10:52:36)
Zitat pb (2009-01-06 10:29:02)

NACH dem fall der maurer kann ich mir bestens so vorstellen.


aber mit schweizer politik hat das doch gar nichts zu tun... und warum mehrere davon? und wann fallen sie? weisst du mehr? :p

hehe... ein wunderbarer verschreiber meinerseits...

Zitat gargamel (2009-01-06 10:44:46)

aber wenn du den film als parabel auf das grundsätzlich irationale und opportunistische verhalten von menschen (eben auch solcher in verantwortungsvollen positionen) verstehst, so ist er natürlich zeitlos und passt bestens z.b. zur finanzkatastrophe...

et voilà! :)

Zitat pb (2009-01-06 10:29:02)

NACH dem fall der maurer kann ich mir bestens so vorstellen.


aber mit schweizer politik hat das doch gar nichts zu tun... und warum mehrere davon? und wann fallen sie? weisst du mehr? :p

Zitat pb (2009-01-06 10:29:02)
Zitat gargamel (2009-01-06 09:08:22)

muri: Mit Dr. Strangelove or how I learned to Stop Worrying and Love the Bomb schuf der Mann eine erstklassige Satire, die auch heute noch kaum an ihrem Bezug und ihrer Aktualität verloren hat.

ich liebe diesen film, aber diese aussage ist doch ziemlicher quark, muri. seine aktualität hat der streifen spätestens seit dem fall der mauer verloren.

finde ich nicht unbedingt. gerade die "krisensitzungen eines manchen US-Präsidenten (der wenig gescheite George W. zB) NACH dem fall der maurer kann ich mir bestens so vorstellen. die vorpreschenden militärs... die berater... passt doch wunderbar in de heutige zeit.


dem kann ich nur bedingt zustimmen. z.b. waren neu ja nicht die militärs die kriegsgurgeln, sondern die zivilen exponenten der amerikanischen militärmaschine bzw. die gesamte regierung. auch das setting heute ist ein komplett anderes (keine zwei blöcke, keine direkte bedrohung der gesamten menschheit durch einen nuklearen schlagabtausch, dafür einen diffusen, ewig dauernden bedrohungszustand namens "war against terror", völlig verschiedene beweggründe der beteiligten).

aber wenn du den film als parabel auf das grundsätzlich irrationale und opportunistische verhalten von menschen (eben auch solcher in verantwortungsvollen positionen) verstehst, so ist er natürlich zeitlos und passt bestens z.b. zur finanzkatastrophe...

[Editiert von gargamel am 2009-01-06 12:56:27]

Zitat sj (2009-01-06 09:22:56)

Für mich ist aber nicht Dr. Strangelov sondern der US-Präsident (geniales Telefongespräch) und das geniale Schauspiel von George Scott die Highlights des Films.

natürlich sind george c. scott und der präsi (wunderbar gespielt von peter sellers) die highlights des films. dr. strangelove ist eine wunderbar überspitzte dreingabe.

Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb (1964)
Bewertung: 5.4 (46 Bewertungen)
5.4 Sterne » BewertenDr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb (1964)5.4042646

» Filminfos
» Kommentare
» Review: DVD-Kritik

» Jetzt im Kino
» Bilder